Die Protagonisten unseres Filmes...

Bei dem Film mit dem vielversprechenden Arbeitstitel "BioPioniere erzählen…“ handelt es sich nicht nur um ein Projekt des 9. Traineejahrgangs, sondern vor allen Dingen um ein Zeitzeugnis zur Darstellung der Anfänge des Biolandbaus. Dafür soll das Leben, Arbeiten und Wirken von sieben Pionieren der Bio-Branche mit Hilfe eines Interviews unter die Lupe genommen und näher beleuchtet werden.


Die Auswahl der Pioniere fand anhand ihres Bekanntheitsgrades, ihres Alters und ihres Wirkungskreises bzw. Schaffens statt. Dabei musste aus einer Vielzahl an bedeutenden Charaktären ausgewählt werden, denn die Branche zeichnet sich unter anderem durch ihren Pioniercharakter aus, der spannende Persönlichkeiten in allen Bereichen hervorbrachte.

 

Unter diesen Umständen ist dem Interviewteam die Entscheidung und eine Eingrenzung der Personen sehr schwer gefallen. Viele Menschen haben in unseren Augen den Biolandbau in einer Art und Weise, wie wir ihn heute kennen mitgeprägt, oder gar mit erschaffen. Sie sind für ihre Rechte und Überzeugungen eingetreten. Doch bei einer ersten Sammlung von über 65 Personen, die schnell von den Trainees vorgeschlagen wurden, können leider nicht alle für diesen Film interviewt werden. "Biopioniere erzählen ..." beleuchtet einen kleinen Ausschnitt einer weltweiten Bewegung.

 

So musste man sich, um den Rahmen des Films und das gegebene Zeitlimit einzuhalten, auf sechs Personen beschränken, die es auszuwählen galt.

Wir freuen uns über die Zusagen folgender Persönlichkeiten, die uns in ausführlichen Interviews von Ihrer Pionierarbeit im Bereich ökologischer Landbau berichten werden:

  • Wilhelm Rinklin senior
  • Prof. Dr. Engelhard Boehncke
  • Siegfried Kuhlendahl
  • Hans Spielberger
  • Dagi Kieffer
  • Krafft von Heynitz

Zu jedem der Interviews finden Sie einen persönlichen Bericht vom Drehtag.